Julio Ernesto Herrera Flores

geboren: 1977 in Ahuachapan (El Salvador)
lebt und arbeitet in Düsseldorf

Studium:

1998: Studium der Freien Kunst / Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf
1999-2005: bei Helmut Federle
2004: Meisterschüler bei Helmut Federle
2005: Akademiebrief, Kunstakademie Düsseldorf

 

Einzelausstellungen:
2009:
-Camino recto, Parkhaus im Malkastenpark, Düsseldorf

2008:
-Kunstverein Schwerte
-Ausstellungsraum Zimmerstrasse, Düsseldorf

2007:
-Ride the skies, Hedah Centrum voor hedendaagse kunst Maastricht

2006:
-Ausstellungsraum Mintropstraße, Düsseldorf
-Ohne Angst ohne Hoffnung, Galerie Markus Winter, Berlin

2004:
-Mädchen auf der Flucht, Ausstellungsraum Konsortium, Düsseldorf

2002:
-Ausstellungsraum Binterimstraße, Düsseldorf

 

Gruppenausstellungen:
2010:
-Katalog, Künstlerhaus Hamburg

2009:
-Gold, Sydney College of the Arts, Australien
-Clean Fun, Reisholzer Werftstrasse, Düsseldorf

2008:
-Ausstellungsraum TÄT, Berlin (mit Filip Caranica)

2007:
-Happy End in Hell, Ausstellung in der Gloria Halle, Düsseldorf

2006:
-Magazin schwarzweiss-eins, Atelier Zimmerstr. 8a, Düsseldorf; Ausstellungsraum Maxim, Köln; Galerie Eva Bracke,
-Hotel Kristall, Galerie Aurel Scheibler, Köln

2005:
-Zweiter Berliner Kunstsalon, Konsortium
-Autopilot, Halle 29, Düsseldorf
-Glue, Berlin

2003:
-Ausstellungsraum Zimmerstraße, Düsseldorf (mit Jan Kämmerling und Katrin Ostrochowski)

2001:
-SLY, Gruppenausstellung, Düsseldorf

2000:
-Die Nachbarn gaffen, Gruppenausstellung Bittweg, Düsseldorf

 

Stipendien:
2002
-Reisestipendium von der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Kunstakademie Düsseldorf

 

Julio Herrera Homepage - www.julioherrera.de